Call for art videos – REFUGEE! – deadline 21 December 2015

To enter visit netex.nmartproject.net/?p=6772

artvideoKoeln is looking for artvideos dealing with the topic of “refugees” to take part in an exhibition project to be realised 2016 and later.

There are currently more than 60 millions of refugees on the globe, people who left their home country in order to escape war, persecution and murder, but also poverty and the lack of any perspectives.

People in Europe speak currently of the “refugee crisis”, as if the streams of refugees would come by coincidence. In fact, Europe and the old European colonial superpowers , eg Great Britain and France, and on a smaller scale Spain and Portgal prepared the fertile soil for all current conflicts, wars and civil wars in Middle East, Asia and Africa. When the colonial powers left the stage, after World War II other imperial powers – like USA and Russia – were replacing them and continued again the power games at the expenses of the local people anywhere. They were feeding the current local Islam dominated powers in Middle East and their main tool to expand power, the terrorism. In the current “crisis”, Europe – meanwhile shrinked to an irrelevant local power – is taking the position of a silent observer with fatal effects.

It is said, the refugee crises would be the biggest since World War II, but the transmigration of people does not represent a new phenomenon in the history of human civilization, it is even like that, that the phenomenon of transmigration was always initiating a new era, a renewal and an important step forward to a next level of human civilization.

But the open call would like to get down to the human dimensions, since the refugees are human individuals who are forced to leave their home countries in order to get shelter, protection and perspectives for survival elsewhere. Do or did they find the “promissed land” – temporarily or for sure?

Artists and video makers are invited to submit and spotlight this human dimension and the diversity of reasons and motivations to become a refugee.

———————
———————
Deutsch

Abgabefrist: Montag 21 Dezember 2015
Aufruf zur Teilnahme

AUF DER FLUCHT!

artvideoKOELN sucht künstlerische Videos zum Thema “Flüchtlinge” für ein im Jahr 2016 und später zu realiserendes Ausstellungsvorhaben.

Gegenwärtig sind mehr als 60 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Ohne jegliche Lebensperspektive sind sie gezwungen, ihre Heimat zu verlassen auf Grund von Verfolgung, Gefahr für Leib und Leben, Krieg und Bürgerkrieg, aber auch materieller Not, Hunger und Armut.

Man spricht in Europa gegenwärtig von einer “Flüchtlingskrise” und stellt es gerne so dar, als sei dieses Gott gegeben. Fakt jedoch ist, daß Europa, bzw. die ehemailigen europäischen Koloniamächte, das sind in erster Linie Großbritannien und Frankreich, aber auch Spanien und Portugal oder Deutschland in einem geringeren Umfang, den fruchtbaren Boden für all die gegenwärtigen Konflikte vorbereitet haben, ob im Nahen Osten, Afrika oder Asien, ohne aber heute der Verantwortung dafür gerecht zu werden.. Als die Kolonialmächte von der Weltbühne abtraten, wurden sie jedoch, insbesondere nach dem 2,. Weltkrieg durch andere imperiale Mächte, USA und Sovjetunion ersetzt, welche die alten Machtspiele auf Kosten der lokalen Bevölkerung bis heute fortsetzten. Sie waren es auch, die die gegenwärtigen lokalen Islam dominierten Mächte des Nahen ud Mittleren Ostens zu Macht und Geltung verhalfen, dazu gehört auch der durch diese geförderte Terrorismus. Die gegenwärtige Krise resultiert daraus, und Europa – mittlerweile zu einer fast unbedeutenden Regionalmacht geschrumpft – schaut stillschweigend zu! Mit all den fatalen Folgen, das sind der Terrorismus und die daraus resultierenden Flüchtlingsstöme.

Man sagt, die gegenwärtige Flüchtlingskrise sei die größte seit Ende des 2. Weltkrieges, doch die Wanderbewegung von “Völkern” stellt kein neuartiges Phänomen in der Geschichte menschlicher Zivilisation dar, sondern diese läuteten – immer auf Gruind ähnlicher auslösender Momente in Gang gesetzt – immer wieder durch eine Weiterentwicklung menschlicher Zivilisation ein neues Zeitalter ein. Ganz offensichtlich ist es wieder einmal soweit!

Dieser Aufruf möchte Künstler und Videomacher einladen, dabei die menschlichen Dimensionen zu beleuchten, die vielfältigen Gründe und Motivationen, warum Menschen sich überhaupt auf die Flücht zu begeben, die Heimat für eine zeitlich begrenzte Periode oder aber für immer zu verlassen,. um Schutz, ein neues Zuhause und Perspektiven zum Überleben anderswo zu suchen. Finden sie oder haben sie das von ihnen ersehnte Ziel tatsächlich gefunden?

—————————————————-
Regulations
—————————————————-
– Deadline: Monday, 21 December 2015
– Welcome are mono-channel videos by film and videomakers from all countries on the globe
– Duration: max 10 minutes (exceptions possible on request)
– The full-length films/videos may originate from the years 2006-2015 – excerpts of videos or films are not accepted!!
– Max 3 films/videos may be submitted.
– Productions using language and/or text other than English need English subtitles.
– The preview copy has to be uploaded online via WETRANSFER www.wetransfer.com or VIMEO – www.vimeo.com, the link for the downlad has to be submitted
– For preview eligible: only Quicktime . mov (H264 codec only), mp4, avi, wmv, mpeg2 or Flash video flv – [Size HD or SD] – minimum720x 576 (PAL) or 720×480 (NTSC)]
– For screening only HD versions are eligible.